Zwei junge Frauen beim Ausfülllen einer Meinungsumfrage am Computer

Teile den Artikel

In diesem Beitrag findest du:

–>  Fünf Tipps zum lukrativen Nebenjob: Umfragen

–>  Warnungen vor Fallstricken

–>  Fünf seriöse Anbieter für Umfragen

 

Eine der sichersten und seriösesten Möglichkeit Geld und Gutscheine ganz einfach und langfristig nebenher zu verdienen, ist die Teilnahme an bezahlten Meinungsumfragen. Für diesen Job von Zuhause ohne jegliche Kosten, brauchst du kein Fachwissen, keine spezielle Ausbildung. Du musst einfach nur deine ganz persönliche Meinung haben. Und diese Einschätzung gibst du weiter, so einfach kannst du in Heimarbeit Geld verdienen.

Jetzt denkst du vielleicht, wo sind da die Haken? Du kennst Fixverdient.de wahrscheinlich schon etwas besser. Und du weißt dann auch, dass wir zu jedem Nebenjob und Sparangebot das Haar in der Suppe finden. Das fischen wir in Form unseres „Roten Warnkasten“ auch stets für dich heraus. Auch in diesem Artikel wirst du einen solchen Hinweis finden.

Bezahlte Umfragen, ein sicherer Nebenjob

Generell aber zählen Onlineumfragen zu den sichersten Nebenjobs überhaupt. Warum dass so ist und wie du in Heimarbeit ohne Kosten schnell etwas dazu verdienst, dass erfährst du in den folgenden fünf Top-Tipps.

Eins: Wer darf mitmachen?

In Prinzip kann eigentlich jeder an den Meinungsumfragen teilnehmen. Die meisten Anbieter setzen allerdings eine Mindestaltersgrenze von 16 -18 Jahre an. Bei einigen Instituten können aber auch schon Schüler mit 14 Jahren ein kleines Taschengeld hinzu verdienen.

Zwei: Was kannst du verdienen?

Das hängt häufig vom Umfang der Umfrage ab. Für einen Fragebogen, der dich ca. 15 Minuten an Zeit kostet, bekommst je nach Anbieter zwischen zwei und fünf Euro. Weiteres Kriterium: Je spezieller die Umfrage, desto besser wird sie auch bezahlt. Natürlich wirst du für solche Meinungsumfragen überhaupt nur zugelassen, wenn du dich bei diesem Thema auch auskennst.

 

Wusstest du, dass du bei vielen Anbietern deine ersten Punkte – also dein erstes Geld – schon damit verdienst, dass du dich dort einfach nur anmeldest? Außerdem nehmen die Befragten bei einigen Umfrageinstituten automatisch an attraktiven Gewinnspielen teil. Da sind Geldpreise bis zu 1.000 Euro oder auch trendige Elektronikartikel drin. Mehr erfährst du unten, wo wir fünf seriöse Institute genauer beleuchten.

 

Weitere Artikel zum Bereich Heimarbeit:

Bezahlte Meinungsumfragen weitere Tipps:

Drei: Wie wird dein Guthaben ausgezahlt?

Die meisten Anbieter arbeiten mit einem Punktesystem. Je nach Umfang und Schwierigkeitsgrad des Fragebogens erhältst du Punkte gut geschrieben, die nach Erreichen einer Mindestpunktzahl in Euro umgerechnet werden. Das Geld bekommst du überwiesen (meist PayPal) oder du erhältst wertvolle Gutscheine, beispielsweise für Amazon.

Vier: Woran erkenne ich einen fairen Anbieter?

Einen guten Anbieter erkennst du an drei Kriterien:

  • Auszahlungshöhe pro Umfrage
  • Anzahl der Umfragen pro Monat
  • Komplikationslose Auszahlung

Wie du da die für dich ganz persönlichen besten Unternehmen findest, hat Fixverdient.de in einem eigenen Artikel beschrieben. Dort findest du auch die von uns favorisierten Institute. Hier geht es zum Artikel.

 

Achtung! Manche Anbieter machen es sich einfach und lassen dich erst einmal mit der Umfrage beginnen. Erst nach einigen Fragen wirst du, weil du nicht zur Zielgruppe für diese Umfrage zählst, aussortiert. Das halten wir für unfair, erst recht, wenn du für die begonnene Arbeit keinen Lohn erhältst. Auch deshalb solltest du unseren Artikel „Seriöse Heimarbeit mit der richtigen Strategie“ unbedingt lesen.

Fünf: Wie steht es mit der Datensicherheit?

Du musst relativ viel von dir an die Umfrageinstitute preisgegeben. Das macht auch Sinn. Denn es gibt viele Spezialumfragen, zu denen dann auch dein Spezialwissen gefragt ist. Damit du, zu Themen zu denen du kein Fachwissen hast, erst gar angesprochen wirst, ist das auch in deinem Sinne (siehe Roter Kasten oben). So arbeitest du nicht kostenlos.

 

Doppeltipp! Melde dich bei mehreren Anbietern an und finde heraus, welches Unternehmen mit welchen Umfragen am besten zu dir passt. Bei denen bleibst du dann. In jedem Fall solltest du aber in den AGB nachlesen, dass deine Daten nicht an Andere weitergegeben werden. Anderenfalls solltest du diesen Anbieter direkt aus deiner Favoritenliste streichen. 

 

Seriöse Marktforschungsinstitute – vorgestellt von Fixverdient.de

(Klicke auf das Banner oder den Textlink – schon kannst du dich anmelden)

 

swagbucks

Swagbucks hat bereits 20 Millionen Mitglieder – das spricht für sich. Lange Zeit war das Unternehmen nur in den USA tätig. Seit einiger Zeit finden aber auch immer mehr Umfragen in Deutschland statt. Der Name des Unternehmens ist auch gleichzeitig das interne Punkte-Zahl-System – gesammelt werden „Swagbucks“. Die kurzen Umfragen bringen dir in der Regel mindestens 1,50 Euro pro Stück. In guten Monaten kannst du fast an jedem Tag an einer Umfrage teilnehmen. Interessant ist bei Swagbucks DE, dass du nicht nur Gutscheine bekommst. Du kannst auch Barauszahlungen über PayPal anfordern. Sichere dir bei der Anmeldung schnell einen 10-Euro-Gutschein, solange es den noch  gibt.

Hier klicken

 

MySurvey

MySurvey ist eines der wohl bekanntesten Marktforschungsinstitute in unseren Breiten. Mittlerweile ist die Firma in über 70 Ländern vertreten und weist dabei eine sehr hohe Anzahl an aktiven Mitgliedern auf. Im deutschsprachigen Raum werden die Umfragen unter dem Titel LifePoints angeboten. Die Anmeldung ist für dich kostenlos und blitzschnell. Wie bei anderen Anbietern auch werden Punkte gesammelt, welche dann gegen Gutscheine oder Bargeld eingetauscht werden können.

Hier klicken

 

PINECONE

Bei PineCone DE kannst du mit deiner Meinung wirklich die Produkte von morgen mitbestimmen. Denn neben den Umfragen kann ein wichtiger Teil deiner Arbeit der Test von zukünftigen Produkten sein. Die Artikel bekommst du zugeschickt und darfst sie nach deinem Test behalten. In der Regel wird eine Umfrage mit drei Euro vergütet. Derzeit wird dein Eifer aber nur mit lukrativen Gutscheinen vergütet – Barauszahlug über PayPal ist vielleicht in Planung, da immer mehr Institute dazu übergehen. Für jede Umfrage solltest du 15 bis 20 Minuten einplanen. Teilnahmealter: ab 18 Jahre.

Hier klicken

 

Ipsos

Das Umfrageprogramm i-Say wird von dem Globalplayer Ipsos DE veranstaltet. Ein paar Fakten zu Ipsos: vertreten in über 100 Ländern, mehr als 5.000 Kunden, 70 Millionen Befragungen jährlich. Da sollte auch für dich ein Nebeneinkommen drin sein. Es gibt Punkte, die du bei Unternehmen wie Ikea, Amazon, Galeria Kaufhof usw. einlösen kannst. Die kurzen Umfragen bringen im Schnitt zwei  Euro. Aber das läppert sich. Besonders beliebt sind die vierteljährlichen Verlosungen mit Gewinnen bis zu 1.000 Euro.

Hier klicken

 

Meinungsplatz

Bei De.meinungsplatz.net kannst du pro Umfrage zwischen einem und 2,50 Euro verdienen. Sehr beliebt sind bei den zwei Millionen aktiven Mitgliedern die teils wöchentlichen Verlosungen von Sach- und Geldpreisen. Bei der Anmeldung  werden ein paar persönliche Daten erhoben. Das dient hauptsächlich dazu, dass du Umfragen erhältst, die für deine Zielgruppe auch tatsächlich interessant ist. Eingeladen zur Umfrage wirst du per Mail, in der ein Link zum Fragebogen enthalten ist. Du kannst mit ca. drei Mails pro Woche rechnen. Wie bei allen Anbietern musst du natürlich nicht immer an allen Umfragen teilnehmen. Aber du kennst ja sicherlich den Spruch vom Kleinvieh.

Hier klicken

 

Ein Beitrag von Doktor Dot. Mehr vom Dok? Dann klick auf  das Foto. 

Unsere neuesten Artikel für dich:

Teile den Artikel