Teile den Artikel

In diesem Beitrag findest du:

–> Warum ein Dispokredit durchaus teuer werden kann

–> Welche anderen Kreditformen sinnvoll sind

–> Wie du einen günstigen Kredit findest

Sicher kennst du die Erfahrung, dass das Bankkonto ab der Monatsmitte ein Loch hat? Miete, Strom, Telefon – nur drei Beispiele dafür, was monatlich an Kosten alles zu decken ist. In der Praxis müssen gerade junge Erwachsene den richtigen Umgang mit Geld lernen. Und stehst du vor der Frage, wie du einen größeren finanziellen Spielraum bekommst? Eine mögliche Antwort: So früh wie möglich mit Sparen anfangen. Aber als junger Mensch merkst du auch immer wieder, von welchem Geld soll ich eigentlich noch sparen? Und dann kommt der manchmal teure Reflex: Hatte die Bank nicht einen Dispokredit für das Gehaltskonto eingeräumt? Sich immer darauf zu verlassen, kann schnell auf dünnes Eis führen. Tatsächlich gibt es Alternativen, die in der Flexibilität ähnlich gut funktionieren und aus verschiedenen Gründen nicht ganz so problematisch sind. Ein Beispiel ist der Abrufkredit, den auch Privatkunden beantragen können. Doch zunächst wollen wir dir erklären, warum der Dispokredit eigentlich keine wirklich gute Wahl ist – es sei denn, du willst deiner Bank ein Geschenk machen.

 

Der Dispokredit: fexibel, aber teuer

Junger Mann unterschreibt Kreditvertrag

Vor einer Vertragsunterzeichnung immer alle Möglichkeiten checken. So findest  du am Ende die günstigste Lösung.

Als die verbreiteste Variante, sich schnell und unkompliziert mehr Geld zu verschaffen, ist der Dispokredit vielen Verbrauchern – auch jungen Erwachsenen –  bekannt. In der Praxis bekommst du die Kreditlinie seitens vieler Banken schon bei der Eröffnung des Gehaltskontos eingeräumt. In der Funktionsweise extrem simpel, stecken im Dispo aber einige Tücken, die du unbedingt kennen musst.

Was den Dispokredit so einfach macht, ist die Verfügbarkeit. Einmal von der Bank für das Konto eingeräumt, muss er nicht ständig neu beantragt werden. Die Kreditlinie bleibt bis zur Kündigung durch Bankkunden oder das Kreditinstitut verfügbar.

Aber: Der Dispokredit hat auch zwei entscheidende Nachteile. Er ist vergleichsweise teuer, finden wir von Fixverdient.de. Im Vergleich mit anderen Krediten kostet die Inanspruchnahme sehr viel mehr Geld. Zweites Problem ist die Tatsache, dass Banken es ungern sehen, wenn dein Dispo ständig im Minus unterwegs ist. Irgendwann sollte das Konto wieder einen positiven Saldo aufweisen.

Andernfalls droht dir eine unangenehme Situation: Die Bank kündigt den Dispo und verlangt ein umgehendes Glattstellen der Verbindlichkeiten. Uff, dann kann es eng für dich werden. Aufgrund dieser Situation ist es sinnvoll, die Kreditlinie der Bank nur als letzte Reserve aufzufassen, die nur im Notfall angegriffen wird.

 

Besonders für Konsumfinanzierungen gibt es andere Darlehen, welche ins Auge gefasst werden können – wie:

–> Ratenkredit

–> Abrufkredit

–> Autokredit usw.

 

Ratenkredit: Rückzahlung richtig wählen

Engpässe lassen sich mit Ratenkrediten überbrücken. Klingt erst einmal trivial, wird oft aber als schwierig angesehen. Klassische Ratenkredite gelten in den Augen vieler Bankkunden als unflexibel und recht umständlich, was den Antrag betrifft. Aber Tatsache ist: In der Praxis kann ein Ratenkredit mit deutlich mehr Flexibilität punkten.

Geldscheine unter Lupe

Schau genau hin, wenn du Geld über einen Kredit in Anspruch nimmst.

Was viele Verbraucher im ersten Moment unterschätzen: Digitalisierung geht auch an Banken nicht vorbei. Inzwischen wird der Antrag für den Ratenkredit einfach direkt über ein Onlineformular ausgefüllt. Selbst die Verifikation – lange per PostIdent-Verfahren erledigt – ist inzwischen online möglich. Per VideoIdent- oder eSign-Verfahren kann der Antragsweg deutlich abgekürzt werden.

Ratenkredite können – sofern du beim Antrag alles richtig gemacht hast – sehr flexibel in der Rückzahlung sein. Auf was kommt es an? Der Gedanke, hohe Tilgungsraten zu zahlen, schreckt im ersten Moment ab. Vom richtigen Standpunkt aus betrachtet, kann der Ratenkredit so eine sehr flexible Finanzierungsoption für dich sein.

Ein in der Praxis recht gängiges Beispiel: Vereinbart wird ein Darlehen mit sehr niedriger Rate, welches allerdings die Möglichkeit beinhaltet, einmal im Jahr eine 10-prozentige Sondertilgung zu nutzen. In diesem Fall muss sich die Rückzahlung nicht ewig hinziehen. Wenn du als Kreditnehmer die Sondertilgung konsequent nutzt, bleibt finanziell durch die niedrige monatliche Rate flexibel – und du kannst den Kredit über die Zahlung außer der Reihe schnell und effizient ablösen. Und das zu viel besseren Möglichkeiten als beim Überziehen des Gehaltkontos.

Zusätzlich besteht nach wie vor der große Vorteil, vorher einen Anbietervergleich durchzuführen. So lassen sich passgenaue Darlehen zu günstigen Konditionen finden *.

Achtung: Damit die Rechnung aufgeht, muss die Sondertilgung kostenlos möglich sein. Sofern keine entsprechende Klausel im Vertrag verankert ist, tauchen schnell Probleme auf. Die Bank kann in diesem Fall zu einer Vorfälligkeitsentschädigung greifen, was unter Berücksichtigung von Laufzeit und Restschuld schnell teuer wird.

 

 

Der Abrufkredit

Abrufkredite funktionieren ähnlich wie der Dispo. Eingeräumt wird eine Kreditlinie, über welche Bankkunden verfügen. Die Rückzahlung erfolgt allerdings nicht aus dem Gehalt wie beim Giro. Getilgt wird ein Abrufkredit normalerweise in festen Raten.

In der Praxis haben Abrufkredite zwei grundlegende Pluspunkte. Auf der einen Seite ist der Abrufkredit nach dem Antrag und Einräumen der Kreditlinie ähnlich flexibel wie ein Dispo. Die Inanspruchnahme kann einmalig oder in Teilbeträgen erfolgen. Zudem handelt es sich um ein zweckungebundenes Darlehen. Auf der anderen Seite sind die Zinssätze im Regelfall deutlich niedriger. Gerade bei Direktbanken sind die Konditionen häufig sehr kundenfreundlich.

 

Noch mehr Tipps und Ratgeber ganz frisch für dich zusammengestelt:

Frau steckt drei Geldscheine in Geldbörse

Frauen und Altersvorsorge: Viele verlassen sich auf den Partner

In diesem Beitrag findest du: → Infos zum Rentenunterschied zwischen Frauen und Männern → Gründe für die Benachteiligung von Arbeitnehmerinnen ...
Weiterlesen …
Veutlichung Nebenjob bis 450 Euro

Minijobs – die Regeln für den Nebenjob bis 450 Euro im Monat

In diesem Beitrag findest du: --> Die Regeln für den Minijobs --> Vorteile des Nebenjobs bis 450 Euro im Monat ...
Weiterlesen …
Zeit und Arbeit sparen – akademische Arbeiten von Profis prüfen lassen

Zeit und Arbeit sparen – akademische Arbeiten von Profis prüfen lassen

In diesem Beitrag findest du: --> Die Vorteile einer professionellen Prüfung deiner akademischen Arbeit --> Die Unterschiede zwischen Korrekturrat und ...
Weiterlesen …
Junge Leute mit Kreditkarte vor Laptop

Deine perfekte Kreditkarte – Plastikgeld ganz nach deinen Bedürfnissen

In diesem Beitrag findest du: -->  Kreditkarten, die tatsächlich keinen Cent kosten -->  Tipps, um drohende Fallstricke zu meiden -->  ...
Weiterlesen …

 

Mini-Kredite mit Sofortzusage

Mal schnell ein paar hundert Euro als Kredit aufnehmen – speziell beim klassischen Ratenkredit werden Bankkunden mit diesem Vorhaben scheitern. Banken vergeben Kredite eher ab niedrigen vierstelligen Summen. Gerade im FinTech-Segment haben sich in den letzten Jahren Anbieter etabliert, welche genau diese Lücke schließen – mit einem Mini-Kredit. Hier geht es selten um mehr als 900 Euro bis 1.000 Euro.

Der Antragsprozess läuft weitgehend online ab – inklusive der Identitätsprüfung. Hinsichtlich der Tilgung zahlst du solche Darlehen, gerade bei niedrigen dreistelligen Kreditsummen, in ein bis zwei Monatsraten zurück. Du solltest jedoch beachten, dass bei dieser Kreditform zusätzliche Serviceleistungen kostenpflichtig abgerechnet werden. :

–> Sofortzusage

–> 24-Stunden-Auszahlung

–> Multi-Raten-Option

Darüber hinaus sollte dir klar sein, dass der Zinssatz am Ende recht hoch ausfällt. Zwar macht sich das aufgrund kurzer Laufzeiten nicht stark bemerkbar, aber trotzdem bleibt das Ganze eine teure Angelegenheit.

 

 

Um die SCHUFA-Auskunft werden Antragsteller auch hier nicht herumkommen. Wenn es schlecht um die eigene Bonität bestellt ist, könnten auch hier Schwierigkeiten auftreten.

 

Fazit: Es gibt nicht nur den Dispo als flexibles Darlehen

Am Ende des Geldes ist noch eine ganze Menge Monat übrig. Wenn du diese Situation kennst, suchst du wahrscheinlich nach Möglichkeiten für mehr finanziellen Spielraum. Dabei stößt du meist zuerst auf den Dispokredit. In der Praxis ist das eine mitunter sehr teure Option. Dabei gibt es inzwischen einige Alternativen. Der Ratenkredit ist nur eine Möglichkeit. Wer die Flexibilität des Dispokredits schätzt, kann sich beispielsweise nach einem Abrufdarlehen umsehen, das in Teilen durchaus Ähnlichkeit hat.

 

Ein Beitrag von Torte. Mehr von unserem Kuchenvernichter? Klick einfach auf das Bild: 

 

Unsere neuesten Meldungen zu Nebenjobs und zum Geldsparen:

Finanztipps für junge Leute

Du hältst dein erstes eigenes Geld in den Händen? Da kannst du viel falsch machen. Oder du weißt vielleicht noch nicht, wo du ähnliche Produkte günstiger bekommen kannst? ...
Weiterlesen …

Die derzeit besten Handytarife

Du willst viel Datenvolumen zum besten Preis? Dann ist es sinnvoll einen 24 Monats-Vertrag abzuschließen. Da gibt es 6 Gigabyte im LTE Tempo schon ab 7 Euro im ...
Weiterlesen …

Günstige Bahntickets für junge Leute

Du bist 26 Jahre oder jünger? Dann kannst du dir eines der aktuell günstigen Bahntickets schnappen. 12,90 € kostet die einfache Fahrt im gesamten deutschen Streckennetz. Hast du ...
Weiterlesen …

“Jugend testet” – ein Wettbewerb der Stiftung Warentest

Ab sofort heißt es: Nachwuchstester gesucht! Beim Wettbewerb der Stiftung Warentest „Jugend testet“ können alle mitmachen, die zwischen 12 und 19 Jahren alt sind und eine Schule in ...
Weiterlesen …

Teile den Artikel