Test Pedelecs: Vorsicht bei Billigmodellen

Veröffentlicht von am April 6, 2013

Das Radeln mit Elektroantrieb wird immer beliebter. Dementsprechend groß die Auswahl an Modellen nicht nur mehr in den Fahrradfachgeschäften. Im letzten Jahren wurden so bereits 400.000 Räder mit Antrieb verkauft. Vor Billigangeboten warnen allerdings die Tester der Zeitschrift Ökotest. Denn die haben herausgefunden, das bei günstigen Elektro-Zweirädern Felgen, Speichen und sogar Sitzrohre brechen können.

Dementsprechend können die Fachleute den Kauf von Pedelecs zum Kaufpreis von 700 – 800 Euro nicht unbedingt empfehlen. Bei der Untersuchung von Ökotest fielen die Hälfte aller elektrounterstützten Räder mit der Note „mangelhaft“ durch. Nur das stabile Smart-Rad und das ausdauernde Kalkhoff schneiden „gut“ ab.

Weiterlesen:

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=101693;bernr=23;co=

Dies könnte dich auch interessieren: