Nebenjob Kellnern – Nebenbei Geld verdienen als Kellner

Veröffentlicht von am Februar 15, 2013

Nebenjob KellnernWahrscheinlich hast du dich auch schon einmal gefragt, was der Kellner oder die Kellnerin in deinem Lieblingslokal am Abend so verdient. Möglicherweise hast du aber auch schon eine ungefähre Vorstellung davon, da ein oder zwei deiner Freunde oder Bekannten als Kellner/in in einem Restaurant, in einer Disco oder einer Bar jobben.

Das Kellnern ist kein Job für jeden. Denn auch wenn du glauben könntest, dass es schön ist, das ganze Wochenende in der Disco oder im angesagten Klub zu verbringen und dafür noch Geld zu bekommen, hat der Nebenjob Kellnern meist nichts mit Entspannung und Feiern zu tun.

Für den Job als Kellner solltest du über einige Fähigkeiten verfügen, die unabdingbar sind. Die Belohnung ist dann eine, für einen Nebenjob relativ gute Bezahlung plus Trinkgeld.

Weitere interessante Nebenjobs gleich hier

Kellner: Ein paar Getränke und Essen an den Tisch bringen…

…kann wohl (fast) jeder. Das ist aber nur ein kleiner Part, beim Nebenjob Kellnern. Hinzu kommt, dass du je nach Beschäftigungsort zum Beispiel auch Tische korrekt eindecken musst.

Wusstest du, dass…
…du meist keine extra Arbeitskleidung für den Nebenjob des Kellners/in kaufen must? Bis auf wenige Restaurants ist in der heutigen Zeit der „Casual-Look“ beim Personal nicht nur gestattet, sondern meist auch erwünscht. Zum Schutz der Kleidung gibt es meist eine Schürze vom Arbeitgeber mit dessen Logo.

Viel wichtiger ist es für diese Arbeit aber, dass Kellner absolut stressresistent sind, sich auch unter Druck nicht aus der Ruhe bringen lassen und den Überblick bewahren. Denn wenn sich der Laden füllt, kann es hektisch werden. Welcher Tisch will ordern, welcher Tisch braucht weitere Getränke und wer möchte zahlen?

Natürlich ist ein angenehmes Aussehen und Freundlichkeit wichtig. Denn ohne ein ständiges Lächeln auf den Lippen wird das Trinkgeld wohl eher mau ausfallen. Dazu kommt noch Flexibilität in der Zeit. Wer auf den letzten Bus angewiesen ist, wenn der Abend länger wird oder nie Zeit hat, einzuspringen, wenn ein Kollege krank ist, macht sich bei den Mitarbeitern und dem Chef nicht unbedingt belieb!

Du solltest ebenso daran denken, dass du die Abende deiner Wochenenden ab jetzt auf der Arbeit verbringst und dementsprechend weniger Zeit für private Vergnügen hast.

Fassen wir zusammen. Als Kellner/in solltest du folgende Eigenschaften und Stärken mitbringen:

  • Ein wenig Geschicklichkeit gerade beim Transportieren von vollen Tablets oder vielen Tellern.
  • Die Fähigkeit, auch in Stresssituationen die Ruhe und den Überblick zu bewahren.
  • Ein angenehmes Erscheinungsbild und Freundlichkeit.
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität bei den Arbeitszeiten.
  • Du solltest ein gutes Gedächtnis haben, um die Bestellungen nicht durcheinander zu würfeln.

Guten Tag! Was wünschen Sie? Die Bezahlung als Nebenjob Kellner

Wer kennt nicht den Satz: Kellner und Friseure leben vom Trinkgeld. Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Dennoch ist das Thema Trinkgeld beim Kellnern ein wichtiger Faktor. Du kannst je nach Betrieb mit einem Stundenlohn von rund sieben bis zwölf Euro rechnen – plus Trinkgeld!

Und beim Trinkgeld hast du es, im wahrsten Sinne des Wortes oft selbst in der Hand, wie hoch es ausfällt. Sei immer freundlich und lächle. Kümmere dich um deine Gäste und sorge dafür, dass es ihnen an nichts fehlt. Auf diese Weise kann das Trinkgeld ab und an sogar einen zweiten Stundenlohn für dich ausmachen!

Achtung: Trinkgeld kann steuerpflicht werden!

Trinkgelder sind in aller Regel steuerfrei. Es gibt aber Ausnahmen, wenn die Trinkgelder zum Beispiel in eine gemeinsame Kasse kommen und später unter den Bediensteten aufgeteilt werden! Nach einer solchen „Umverteilung“ sind Trinkgelder steuerpflichtig.

Nebenjob Kellnern: Wo finde ich die Stellen?

Ganz klar – in den Restaurants, Bars und Diskotheken in deiner Umgebung. Frage einfach mal beim Chef deines Lieblingslokals nach, ob eine Stelle frei ist. Das solltest du aber an einem ruhigen Tag machen und nicht unbedingt, wenn du selbst schon 2 bis 3 Bier oder Cocktails getrunken hast. Genauso kannst du Freunde und Bekannte fragen, die in diesem Job schon tätig sind, ob sie eine freie Stelle kennen.

Aber auch in regionalen Zeitungen findest du unter den Arbeitsangeboten oft Jobs in der Gastronomie. Und nicht zuletzt kannst du auch hier die Jobbörsen im Internet zu Hilfe nehmen und dort nach Stellen Ausschau halten!

Dies könnte dich auch interessieren:

Über den Autoren (Profil bei uns)

Swen Eitz ist ein Weltenbummler. Jahrelang lebte er in vielen Ländern dieser Erde und lernte dort die unterschiedlichsten Menschen und Kulturen kennen. Mit dem Schreiben begann Swen als Hobby vor mehr als 15 Jahren, um die Erlebnisse von seinen Reisen festzuhalten. Inzwischen ist er in vielen Sparten des Internets von Übersetzungen bis hin zum Marketing tätig. In seiner Freizeit widmet Swen sich seinen Haustieren und dem Tauchsport. Mehr bei Google+.
x
Neuigkeiten gleich erfahren?

Kostenlos. Jederzeit kündbar. Keine Werbung. Eine e-Mail pro Woche.