Kreditkarten mit Versicherungen, Rabatten und Boni können sich lohnen

Veröffentlicht von am Februar 7, 2013

Kreditkarten mit ZusatzleistungenDarf´s ein bisschen mehr sein? Nein, keine Sorge, wir beschreiben keine Szene an der Wursttheke. Es geht tatsächlich um Kreditkarten. Da bieten einige Banken richtig interessante Zusatzleistungen. Die kosten dann, wie das etwas größere Stück Leberwurst beim Metzger auch, etwas mehr. Trotzdem kann sich eine teurere Kreditkarte richtig lohnen.

Um es gleich vorweg zu sagen. Für die meisten von euch dürfte die kostenlose Kreditkarte wahrscheinlich das beste Angebot sein. Deshalb hat Fixverdient.de dem Thema „Kostenlose Kreditkarte“ auch einen eigenen, ausführlichen Artikel gewidmet. Dort erfahrt ihr auch, welche der Null-Euro-Karten wir euch nach ausgiebiger Recherche wirklich empfehlen können.

LBB - Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa

Mehr über Kreditkarten und Girokonten

Zusatzleistungen möglicher Kreditkarten

Wenn es darum geht neue Kreditkartenkunden zu werben, kennt der Einfallsreichtum der Bänker keine Grenzen. Häufig hören sich die Zusatzangebote auch wirklich sehr verlockend an. Ein kleiner Auszug der möglichen Zusatzangebote, die für euch interessant sein könnten:

  • Membership Programme: z.B. kostenlose Hotelaufenthalte, Sachpreise, Flüge usw.
  • Versicherungen: Auslandkrankenversicherung, Reiserücktrittversicherung usw.
  • Reisen: Unfallversicherungen, Mietwagenrechtsschutz usw.
  • Tanken: Gutscheine, Rabatte usw.
  • Umsatzbeteiligung: Beitragsrückerstattung nach Umsatz gestaffelt usw.
  • Einkaufsschutz: Onlinesicherung, Diebstahlerstattung nach Einkauf usw.

Achtung: Zusatzleistungen bei Kreditkarten!

Die Zusatzleistungen bei Kreditkarten hören sich erst einmal sehr verlockend an. Häufig sind sie allerdings auch an einige Bedingungen gebunden. So haften die Reiseversicherungen beispielsweise meist nur, wenn du den Urlaub auch mit der Karte bezahlt hast. Es ist deshalb ganz wichtig, dass du das Kleingedruckte im Kreditkartenvertrag ein Mal ganz genau liest.

Die Kosten einer Kreditkarte mit Zusatzangeboten

Plastikgeld, das auch noch einige Extras bietet ist teuer! Stimmt – aber nicht immer! Wenn du genau nachrechnest, kannst du sogar einen richtig guten Schnitt machen. Du musst nur die Bedingungen der Kreditkarte mit deinen Bedürfnissen vergleichen.

Beispiel: Die ADAC mobilKarte Gold (ausgestellt von der LBB)

Kosten: Jahresbeitrag 84 Euro

Leistungen u.a.:

  • Drei Prozent bei jedem Tankvorgang (bei 20.000 km/Jahr) = ca. 80 Euro
  • Bei jedem Umsatz von 2.000 Euro, 10 Euro Tankgutschein = ca. 40 Euro
  • Sitzplatzgebühren Zug/Flugzeug max. pro Jahr = 50 Euro
  • Dokumenten und Schlüsselersatz bei Verlust = ca. 50 Euro
  • Auslandreiseversicherung = ca. 10 Euro
  • Reisekosten-Rücktrittversicherung = ca. 100 Euro

Dem Jahresbeitrag von 84 Euro stehen also ca. 330 Euro an jährlicher Ersparnis gegenüber – wenn du tatsächlich viel mit dem Auto unterwegs bist und gerne verreist. Aber auch dabei gilt – das Kleingedruckte lesen. Denn die kartenausgebende Bank, bzw. deren Versicherung, zahlt beispielsweise nur, wenn keine andere Versicherung für dasselbe Problem abgeschlossen worden ist.

Co-Branding Kreditkarten immer beliebter

Viele Unternehmen geben ihre eigenen Kreditkarten heraus und zwar in vielen Branchen und mit unterschiedlichen Vergünstigungen. Dazu gehören unter anderem die meisten großen deutschen Autohersteller wie:

  • Volkswagen Bank
  • BMW Bank
  • Mercedes-Benz Bank

Auch in der Touristikbranche locken Fluggesellschaften oder Reiseveranstalter mit Zusatzleistungen rund um den perfekten Urlaub (kostenlose Sitzplatzreservierung, Reiseversicherungen etc.). Zu den bekanntesten Anbietern zählen:

  • Lufthansa Miles & More
  • Germanwings Kreditkarten
  • TUI Card
Wusstest du, dass…
…du beispielsweise bei Amazon einen 30 Euro-Gutschein bekommst, wenn du die Co-Branding-Karte (Amazonkarte wird von der Landesbank Berlin ausgegeben) des Unternehmens bei einem Einkauf gleich mitbestellst? So sparst du beim Einkauf sofort glatte 30 Euro. Im ersten Jahr ist die Karte kostenlos – danach 19,99 Euro jährlich.

Aber was spricht dagegen, die Karte sofort wieder zu kündigen? Ach ja, in der Zeit, in der du dabei bleibst, gibt es nette Bonuspunkte bei jedem Einkauf – bei Amazon Bestellungen sogar gleich in doppelter Form.

Aber auch Banken haben den Tourismusbereich als Lockmittel für sich entdeckt. Beispiel Santander Bank: die SunnyCard. Wird der Urlaub damit gebucht, gibt es fünf Prozent Rabatt auf den Gesamtreisepreis – unabhängig vom Tourismusunternehmen. Und ganz nebenbei: die Santander-Karte ist kostenlos, nicht nur für ein Jahr sondern für immer.

Und damit wären wir wieder bei unserem ersten und wichtigsten Tipp: Mach dich zunächst schlau, welche Kreditkarten du kostenlos bekommen kannst. Tipp zwei: Erst dann solltest du dich über Kreditkarten mit Zusatzangeboten informieren. Wenn viele Extras wirklich sinnvoll für dich sind, solltest du einen (teuren) Jahresbeitrag in Kauf nehmen.

Dies könnte dich auch interessieren:

Über den Autoren (Profil bei uns)

Gröj Eklib arbeitet seit 1984 als Journalist. Nach einigen Jahren der Lokalberichterstattung widmete er sich den Sparten Wirtschaft und Service. Die Arbeitswelt und die sich wandelnden Jobs bilden ein weiteres Standbein der journalistischen Tätigkeit. Er war mehrere Jahre Chefredakteur einer durch Landesmittel geförderten Jugendzeitung zum Thema Jobs und Karriere für junge Arbeitnehmer. Mehr bei Google+.
x
Neuigkeiten gleich erfahren?

Kostenlos. Jederzeit kündbar. Keine Werbung. Eine e-Mail pro Woche.