Jobsuma – Wie die Suchmaschine Studenten das Leben erleichtert

Veröffentlicht von am März 28, 2013

Jobsuma JobsuchmaschineEin Studium kostet Zeit und Geld. Wer das erste Mal auf eigenen Füssen stehen, einen eigenen Haushalt schmeißen, Geld verdienen und gleichzeitig ein Studium absolvieren muss, kann schon Mal ins Schleudern geraten.

Hilfe kommt dabei aus dem Internet. Jobsuma ist eine Suchmaschine, speziell für Studenten, die neben ihrem Studium einen Nebenjob suchen.

Sie ersetzt die langwierige Suche an den Pinnwänden der Universitäten und erleichtert zudem die Auswahl mit einigen Eingabemerkmalen.

Weitere Artikel rund um Studentenjobs

Wie du deine Studienzeit finanzieren kannst

Vorteilhaft sind Studentenjobs, die sich mit den Inhalten des absolvierten Studiums beschäftigen. So können erste Einblicke in den späteren Job erfolgen und in der Theorie Erlerntes angewendet werden. Außerdem kann so bereits frühzeitig Kontakt zu einem Unternehmen geknüpft werden, das ein potentieller Arbeitgeber nach dem Studium sein kann. Weiterhin können auch Hausarbeiten, Diplom- oder Magisterarbeiten im Unternehmen angefertigt werden, wenn dies vorher abgesprochen wird.

Natürlich zahlt das Unternehmen einem Studenten, der nur ein paar Stunden in der Woche arbeitet, nicht das Gehalt wie einem Absolventen, aber um das BAföG aufzustocken oder die Unterstützung von den Eltern aufzubessern ist dies ein guter Vorteil. Dazu werden bevorzugt Schreib- oder auch Hilfsarbeiten angeboten, die einfach zu erledigen sind und genügend Geld bringen, um sich angemessen zu ernähren, die Bücher für die Hochschule zu kaufen und nebenbei auch noch ein bisschen Spaß zu haben.

Eine Suchmaschine wie die von Jobsuma, bietet dabei einen Überblick über die vorhandenen Jobangebote, die zusätzlich nach Studiengang sortiert sind. Viele Jobs werden nämlich nur für ganz bestimmte Studiengänge angeboten.

Alles kostet Geld: Leben, Ferien, Arbeiten

Wusstest du, dass…
…jeden Tag rund 1360000 neue Jobs zur Auswahl stehen? Jobsuma durchsucht diese und beantwortet zusätzlich Fragen zu benötigten Unterlagen, einer vollständigen Bewerbung und zu Verdienstmöglichkeiten. Auch Spezialthemen wie beispielsweise über ein Assessment-Centerwerden besprochen. Hier kannst du einfach und persönlich einen Nebenjob finden.

Heutzutage ist es fast unmöglich ohne Nebenjob zu studieren, wenn zusätzlich ein wenig Leben erwartet wird. Mit Freunden einen Kaffee trinken oder aber die Ferien bei den Eltern sowie im Urlaub verbringen kostet Geld und wer will schon gerne immer nur zu Hause sitzen und lernen. Selbst die zu besorgenden Unterlagen für einen Nebenjob sind behördliche Dokumente, die ihren Preis haben.

Aus diesem Grund nehmen viele Studenten sogar mehrere Nebenjobs an. Da die meisten Jobs zeitlich flexibel gestaltet werden können, können die Arbeitsstunden sehr gut in den Stundenplan der Hochschule integriert werden. Auch die Abendstunden oder das Wochenende sind für das Arbeiten nebenbei prädestiniert.

Jobsuma verhilft zum idealen Studentenjob

Werkstudenten und auch Studenten, die bei der Forschung helfen werden bei Jobsuma je nach Stadt gesucht. Namhafte Unternehmen bieten auf dieser Plattform den Einstieg ins Berufsleben. Aber die Suche hört nicht etwa mit den Studentenjobs auf, auch Praktika und sogar Absolventenjobs können hier gefunden werden. So macht das Studentenleben direkt viel mehr Spaß.

Zudem können die Kosten Studienkredit gespart werden, sodass ein Absolvent ganz sorgenfrei in seinen Beruf starten kann. Die Bewerbung erfolgt dann wie bei einer üblichen Bewerbung mit Anschreiben, Passfoto und Lebenslauf, aber auf dem elektronischen Weg.

Nur wenige Unternehmen bestehen auf die Zusendung einer Bewerbung per Post und dann auch nur, wenn es ausdrücklich in der Anzeige verlangt wird. Jobsuma arbeitet dabei sehr unterschiedlich zu anderen Jobbörsen. Das System durchsucht täglich hunderttausende Anzeigen von Unternehmen und filtert für jeden registrierten Studenten passende Angebote heraus. Dies ist nicht nur eine Erleichterung für die Studenten, sondern auch für die Unternehmen, da sie so nur Bewerbungen von Studenten bekommen, welche die richtigen Qualifikationen besitzen.

Dies könnte dich auch interessieren:

Über den Autoren (Profil bei uns)

Gröj Eklib arbeitet seit 1984 als Journalist. Nach einigen Jahren der Lokalberichterstattung widmete er sich den Sparten Wirtschaft und Service. Die Arbeitswelt und die sich wandelnden Jobs bilden ein weiteres Standbein der journalistischen Tätigkeit. Er war mehrere Jahre Chefredakteur einer durch Landesmittel geförderten Jugendzeitung zum Thema Jobs und Karriere für junge Arbeitnehmer. Mehr bei Google+.
x
Neuigkeiten gleich erfahren?

Kostenlos. Jederzeit kündbar. Keine Werbung. Eine e-Mail pro Woche.