Girokonto Vergleich – Durch einen Wechsel 100 Euro sparen

Veröffentlicht von am September 14, 2012

Bestes GirokontoDu scheust den Weg zum Drucker deiner Kontoauszüge? Denn die Antwort kennst du ohnehin schon. Dann kann das „Soll“ vor den gefürchteten Zahlen auch daran liegen, dass sich deine Bank selbst ordentlich bedient hat. Das kannst du ändern, und zwar leichter als du jetzt vielleicht noch glaubst.

Beschreiben wir es einmal anders herum. Du verzichtest auf dein schickes neues Sommerkleid oder die als hervorragend getesteten Laufschuhe, weil deine Bank Monat für Monat einfach zu viel für Ihre Dienste einbehält.

Nicht, dass die nichts verdienen sollten. Nur es gibt eben Geldinstitute, die dir dieselben Leistungen bieten und dafür keine Gebühren verlangen. Und diese Banken stehen nicht unbedingt in dem Ruf, dass sie sich selbst bald größere Geldbeträge borgen müssten. Also: Spar schlau und vergleiche deine jährlichen Kosten für dein Girokonto. In vielen Fällen ist durch einen Wechsel des Girokontos ein runder 100-Euro-Schein drin.

Mehr zum Sparen beim Girokonto

Die Kostenfallen der teuren Girokonten

Es sind meist keine Riesensummen, die da einzelnen von deinem Konto verschwinden. Aber sie läppern sich über das ganze Jahr gesehen. Du solltest also als Erstes genau prüfen, für welche der folgenden Posten bei dir regelmäßig abkassiert wird:

  • Monatliche Grundgebühren
  • Kosten für Buchungen und Daueraufträgen
  • Gebühren für EC- oder Kreditkarten
  • Gebühren an Fremdautomaten
  • Kosten für Auslandsabhebungen
  • Höhe der Dispozinsen
  • Höhe der Guthabenzinsen

Du solltest dir wirklich einmal die halbe Stunde Zeit nehmen, alles zusammenzurechnen. Es lohnt sich, denn es gibt Geldinstitute, die viele Leistungen kostenlos anbieten und auch noch günstige Dispozinsen haben.

Die besten kostenlosen Girokonten

1822direkt

1822direkt KontoBeim Girokonto der 1822direkt ist das Geldabheben an allen Sparkassenautomaten in Deutschland kostenlos. Kontoführungskosten fallen keine an, solange regelmäßig Geld auf das Konto einfließt. Mit der Kreditkarte erhalten Sparkassenkunden Rabatte bei Zalando, Conrad, Otto usw. Um die 100 Euro Prämie abzustauben, muss jeden Monat für die ersten sechs Monate nach der Eröffnung 500 Euro auf das Konto eingehen (Unter 27 jährige: BAföG, Lohn, Gehalt oder Stipendiengeld). Überweisungen von anderen Konten sind ungültig.

Zum Angebot »

comdirekt

comdirekt GirokontoDas comdirekt Konto ist ohne Bedingungen kostenlos. Inklusiv Kreditkarte und EC-Karte. Stiftung Warentest zählt das Girokonto dieser Direktbank zu den Spitzenreitern. Bonusaktion: Werden in den ersten drei Monaten nach der Girokontoeröffnung jeden Monat Geldeingänge in der Höhe von mindestens 25 Euro vermerkt, bekommst du eine 50 Euro Prämie überwiesen. Hierzu zählen Überweisungen, Kartenumsätze, Lastschriftzahlungen, Wertpapierkäufe und ganz normale Geldabhebungen oder Einzahlungen.

Zum Angebot »

DAB Bank

DAB Bank KontoDas Girokonto der DAB Bank ist auch ohne monatlichen Geldeingang kostenlos. Abheben ist kostenfrei an über 9000 Automaten der CashGroup-Banken, 1300 Shell-Tankstellen und OBI-Märkten möglich. Besonders für alle diejenigen, die gerne mal das Girokonto überziehen, lohnt sich die DAB Bank. Hier werden lediglich 6,95% Zinsen fällig. Eine kostenfreie EC-Maestro/Girocard gibt es natürlich auch, und für schlappe 10 Euro jährlich bekommst du eine MasterCard Kreditkarte. Entsprechende Bonität vorausgesetzt.

Zum Angebot »

Weitere gratis Girokonten und ihre Vorteile hier:

In den letzten Monaten haben einige Banken ihre Null-Euro-Strategie für das Girokonto aufgegeben. Doch keine Sorge, es gibt sie immer noch, die Geldinstitute, die keine Gebühren verlangen, damit sie mit deinem Geld arbeiten können.

Fixverdient.de hat für dich einige Beispiele herausgefiltert und sie nach ganz speziellen Anforderungen klassifiziert (dieser Bereich wird regelmäßig überarbeitet – Regelmäßiges Reinschauen lohnt sich also).

Achtung!

Achtung! Teilweise sind die kostenfreien Girokonten an nachteilige Klauseln gebunden. So verlangen einige Banken einen regelmäßigen Mindestgeldeingang. Du solltest also das Kleingedruckte lesen, damit dein neues Konto auch tatsächlich kostenlos bleibt.

Die drei Konten mit den meisten Testsiegen in den letzten zwei Jahren sind alle ohne Bedingungen kostenlos. Sie heißen: ING DiBa, DKB und netbank.

Sorgenfrei Girokonto wechseln

Wusstest du, dass…
…du bei deiner alten Bank durchaus pokern kannst? Wenn du also auf den Anblick deiner netten Bankberaterin nicht verzichten willst, erzähl von deinen Wechselabsichten. So manche Geldinstitute gehen auf die Forderungen ein, weil sie den Kunden nicht verlieren wollen.

Okay, die Aussicht auf ein paar neue Laufschuhe, quasi im Vorübergehen gespart, hat dich überzeugt. Doch jetzt musst du natürlich einmalig etwas dafür tun: Die Bank wechseln.

Das alte Geldinstitut und deine neue Bank sind eigentlich sogar dazu verpflichtet, dir dabei zu helfen. Doch die einen machen es nicht gerne und gerade die Spitzenbanken unter den 0-Euro-Anbietern sind auf das Internet spezialisiert, haben also keinen echten Ansprechpartner vor Ort.

Doch keine Sorge, es läuft trotzdem alles viel einfacher, als du denkst. Verbraucherschützer haben dafür nämlich Anleitungen und Musterbriefe ins Netz gestellt unter dieser Adresse.

Mit diesen Musterbriefen kannst du ganz einfach dein altes Konto kündigen, deinem Arbeitgeber mitteilen, das du das Konto gewechselt hast (damit dein Gehalt auch darauf landet) und alle Lastschriftaufträge ändern. Fertig! Und jetzt auf zur Joggingstrecke – mit den neuen Laufschuhen?

Und wenn du nun partout ein Jogginggegner bist, die Hundert Euro kannst du doch auch bestimmt für andere Dinge gut gebrauchen. Und ganz, ganz wichtig: Du änderst dein Konto nur einmal, aber du sparst jedes Jahr aufs Neue – ohne einen Finger krumm zu machen!

Dies könnte dich auch interessieren: