Geld verdienen mit Facebook, aber wie?

Veröffentlicht von am April 12, 2013

Geld verdienen mit FacebookWahrscheinlich gehörst du auch zu der größten Onlinefamilie der Welt, mit über einer Milliarde Mitglieder und hiervon über 20 Millionen alleine in Deutschland. Bei diesen beeindruckenden Zahlen weißt du sicherlich schon, von wem wir reden. Na klar – Facebook!

Auf deiner persönlichen Seite bestätigst du Freundschaftsanfragen, klickst auf den „Like“-Button oder nutzt in deiner Freizeit (böse Zungen behaupten, manche Menschen machen das auch während der Arbeitszeit) eine der unzähligen Anwendungen.

Beim Thema Geld verdienen im Internet stellt sich natürlich irgendwann die Frage, ob dieses riesige Potenzial, welches Facebook hat auch für dich selbst zum Vorteil reichen kann. Vor allem, wenn du dich sowieso täglich auf dem sozialen Netzwerk aufhältst, könnte das vielleicht eine Möglichkeit für dich sein etwas Bares zu verdienen.

Geld verdienen mit Facebook – es ist möglich, und zwar auf einem direkten und einem indirekten Weg. Welcher hier für dich infrage kommt, musst du selbstverständlich alleine beantworten. Ganz leicht ist das Ganze aber nicht, es muss ein wenig Zeit investiert werden und es gibt hier und da einige Fallstricke zu beachten, um zum Beispiel nicht als Spammer gebrandmarkt zu werden.

Mehr zum Thema Geld verdienen im Internet

Direkte Wege um mit Facebook Geld zu verdienen

Erstelle dein eigenes Werbe-App oder Game

Hier solltest du zumindest ein wenig Programmierkenntnisse besitzen, auch wenn es viele Artikel über das Erstellen einer App im Netz gibt. Auch ist der Markt ziemlich hart umkämpft. Du solltest also eine klasse Idee haben! Bei den Games ist es für dich möglich, später Werbung einzubauen, die dann für den Umsatz sorgen sollen.

Eigener Online-Shop

Auch das ist inzwischen möglich. Hierfür gibt es Shopsysteme von verschiedenen Anbietern, die das Erstellen des Shops zum Kinderspiel werden lassen.

Affiliate-Links

In diesem Zusammenhang wird oft das Partnerprogramm von Amazon erwähnt. Denn Amazon erlaubt die Platzierungen der Links auf verschiedenen Webseiten. Dazu benötigst du ein Konto beim Amazon Partnernet und kannst dann dort die Affiliate-Links erstellen. Nun musst du diese Links nur noch in deinem Status oder auf deiner Fanpage posten.

Doch Achtung! Das kann sehr schnell als SPAM angesehen werden und du wirst in einem solchen Fall nicht nur von Facebook gesperrt, sondern ebenso von Amazon! Hier also unbedingt die Richtlinien des Social Networks und den Partnerprogrammen beachten.

Indirekte Wege um mit Facebook Geld zu verdienen

Facebook Gruppen / Fanpage

Hier gibt es 2 verschiedene Wege zum Geld verdienen. Gründe eine Gruppe / Fanpage, die viele Interessenten / Fans vorweisen kann. Das kostet natürlich ein wenig Zeit. Versende dann innerhalb dieser Gruppe Werbemails oder verkaufe die Gruppe / Fanpage an Unternehmen, die daran Interesse haben.

Aber ebenfalls hier kann es schnell zum „SPAM“-Ruf kommen. Auch solltest du die Facebook-Richtlinien genau studieren!

Aufgepasst!

Wenn du Interesse daran hast eine Gruppe / Fanpage zu gründen, um diesen Werbemails zuzuschicken, macht es wenig Sinn für dich auf einen „Fankauf“ zu nutzen. Denn bei diesen Fans handelt es sich meist um „seelenlose Accounts“, die halt nur für eines gut sind – sie können verkauft werden!

Landingpage

Nutze die Fanpage als deine Landing Page, informiere deine Besucher über Produkte und Dienstleistungen und baue hier Affiliate-Links ein.

Newsletter

Verdiene dein Geld auf Facebook mit dem guten, alten Newsletter und bewerbe diesen. Oftmals kannst du sogar das Anmeldeformular für den Newsletter gleich mit in die Seite einbauen.

Unser Fazit

Wusstest du, dass…
…es noch einen indirekten Weg, zwar nicht mit, sondern über Facebook zum Geld verdienen gibt? Mit „Facebook Social Jobs“ gibt es so etwas wie einen Stellenmarkt auf Facebook auf denen Gesuche und Gebote anderer Internetplattformen gepostet werden.

Wir sehen, dass es doch einige Mittel und Wege gibt, um mit Facebook Geld zu verdienen. Welche nun tatsächlich für dich selbst lohnenswert sind, kommt natürlich auf deine persönlichen Umstände an. Noch mehr Methoden findest du übrigens Selbständig im Netz“>hier bei Selbständig im Netz.

Nicht erwähnt haben wir die Webseiten, mit denen du angeblich über Fanverkauf, Fantausch oder „Likes“ Geld verdienen kannst. Denn hier ist zum einen die rechtliche Seite nicht ganz klar, und wenn du einen Blick auf die Richtlinien von Facebook wirfst, wirst du schnell feststellen, dass solche Angebote gegen diese meist verstoßen!

Auch ist ein wenig Vorsicht geboten, damit du nicht als „Spammer“ gebrandmarkt wirst. Sicherlich kennst du auch die vielen Freundschaftsanfragen, die du gedankenlos bestätigt hast und die sich im Nachhinein als Spam herausstellten. Gerade wenn du schon eine erfolgreiche Webseite oder Blog betreibst, ist das Risiko hier mehr zu verlieren als zu Gewinnen sehr hoch!

Dies könnte dich auch interessieren:

Über den Autoren (Profil bei uns)

Alexander Rus ist seit 3 Jahren erfolgreich selbstständig im Bereich Online-Marketing. Schon immer hatten es ihm das Internet und die Verdienstmöglichkeiten dort angetan. Er beschäftigt sich im Moment hauptsächlich mit Suchmaschinenoptimierung, Social-Media und Konversionsoptimierung. Natürlich ist er beim Thema Geld verdienen im Internet ganz in seinem Element. Mehr bei Google+.
x
Neuigkeiten gleich erfahren?

Kostenlos. Jederzeit kündbar. Keine Werbung. Eine e-Mail pro Woche.