Flugkurier / On-Board Kurier: Der etwas andere Lieferservice

Veröffentlicht von am November 14, 2014

FlugkurierDie Welt ist vernetzt und es gibt kaum noch einen Ort auf Erden, an dem es für uns nicht in irgendeiner Form möglich ist, das World Wide Web zu nutzen. Im Zuge der Globalisierung werden inzwischen auch Verträge über das Internet via Skype und E-Mail abgeschlossen.

Aber aufgrund rechtlicher Bestimmungen hat ein solches Vorgehen nicht überall Gültigkeit. Und es gibt Länder, in denen ein Vertrag immer in schriftlicher Form vorliegen und in Gegenwart der Vertragsparteien unterzeichnet werden muss. In deinem Job als Flugkurier oder auch On-Board Kurier, kurz OBC, lieferst du weltweit aber nicht nur wichtige Dokumente. Im Flugzeugs begleitest du Teile für Maschinen und/oder elektronische Geräte, Luxusgüter wie Uhren und Schmuck, Medikamente, Blutkonserven oder sogar lebensrettende Organe.

Dieser Neben- bzw. Studentenjob im Lieferservice der besonderen Art hat zahlreiche Facetten. Zudem ist er nicht nur spannend und interessant, sondern auch eine gute Möglichkeit für dich, fremde Länder kennenzulernen. Doch Achtung: Für diesen Job brauchst du neben guten Nerven noch einige Eigenschaften und Fähigkeiten, die unerlässlich sind.

Andere, einfachere Lieferjobs gesucht?

Fast wie James Bond: Der Studentenjob als Flugkurier

Bei deinem Ersten oder auch zweiten Einsatz als OBC wirst du wahrscheinlich von einem Gefühl übermannt werden, das dich an einen spannenden Agenten-Thriller oder auch an eine „Emergency-Dokumentation“ im Fernsehen erinnert. Dein Auftraggeber übergibt dir einem „geheimnisvollen“ Umschlag oder auch ein Paket, welches du innerhalb weniger Stunden von einem Ziel zum anderen, das oftmals sogar außerhalb des eigenen Landes liegt, transportieren musst.

Die Zeit ist knapp, der Flug noch nicht gebucht und es beginnt gerade der Feierabendverkehr? Du merkst schon, dass du in diesem Job vor allem stressresistent sein solltest und Nerven wie Drahtseile haben musst.

  • Als On-Board Kurier brauchst du gute Nerven und agierst auch unter Stress logisch und konsequent.
  • Du bist ein perfekter Planer und Organisator.
  • Absolute Zuverlässigkeit ist Pflicht.
  • Du bist flexibel in deiner Arbeitszeit und bist in kürzester Zeit einsatzbereit.
  • Du hast einen ausgeprägten Orientierungssinn.
  • Du sprichst mindestens neben deiner Muttersprache fließend Englisch. Je mehr Sprachen du beherrscht, desto besser ist es.
  • Auch bist du kontaktfreudig, wenn du dich zum Beispiel in einem fremden Land nach dem Weg durchfragen musst.

Müssen wir noch extra erwähnen, dass du natürlich über einen guten Leumund verfügen musst und keinesfalls vorbestraft sein darfst? Denn du musst die Dokumente, Pakete oder Boxen selbstverständlich auch durch den jeweiligen Landeszoll bringen.

Achtung!

Du musst dich bei ESTA registrieren, damit du in die Vereinigten Staaten von Amerika einreisen darfst. Das solltest du tun, denn es ist eine böse Überraschung nicht nur für dich, wenn du an der Grenze abgewiesen wirst!

Der Verdienst als Flugkurier hängt vom Ziel ab

Was James Bond in den Diensten des MI6 verdient wissen wir nicht. Doch auch wenn der Job als OBC mindestens genauso spannend wie ein Job als Geheimagent ist, liegt der Verdienst wohl darunter (dafür riskierst du aber auch selten dein Leben und hast nichts mit Erzschurken zu tun). Je nach Ziel erhältst du eine Tagespauschale, die in der Regel zwischen 80.- und 140.- Euro beträgt. Dazu kommen oftmals Spesen. Flug und/oder Taxi musst du selbstverständlich auch nicht selbst bezahlen.

On-Board Kurier ist ein klasse Job, aber…

Wusstest du, dass…
…es durchaus vorteilhaft für deine Bewerbung als OBC sein kann, wenn du schon über einen Bewachungsschein bzw. die Sachkundeprüfung nach §34a verfügst? Denn seriöse Firmen legen Wert darauf, dass du diese Prüfung abgelegt hast.

…leider kommt bei diesem tollen Neben- und Studentenjob ein „Aber“. Denn die aus verständlichen Gründen begehrten Jobs als Flugkurier sind nur sparsam gesät. Eine gute Chance auf diesen Nebenjob hast du sicherlich, wenn du schon als Kurier tätig bist und dein Auftraggeber/die Firma auch den Service des On-Board-Kuriers anbietet. In dem Fall weiß dein Boss nämlich schon, ob du wirklich zuverlässig und für diese Sonderart eines Kuriers geeignet bist.

Bekannte Firmen, die den Service des On-Board-Kuriers anbieten, sind beispielsweise die Kawo GmbH, SamedayLogistics, CHS Reuter GmbH und Global-OBC. Aber eine Chance auf diesen Nebenjob hast du auch, wenn du die Webseiten bzw. die Stellenausschreibungen der Fluggesellschaften im Auge behältst, die auch ab und an nach einem „Ersatz-James-Bond“ suchen.

Dies könnte dich auch interessieren:

Über den Autoren (Profil bei uns)

Swen Eitz ist ein Weltenbummler. Jahrelang lebte er in vielen Ländern dieser Erde und lernte dort die unterschiedlichsten Menschen und Kulturen kennen. Mit dem Schreiben begann Swen als Hobby vor mehr als 15 Jahren, um die Erlebnisse von seinen Reisen festzuhalten. Inzwischen ist er in vielen Sparten des Internets von Übersetzungen bis hin zum Marketing tätig. In seiner Freizeit widmet Swen sich seinen Haustieren und dem Tauchsport. Mehr bei Google+.
x
Neuigkeiten gleich erfahren?

Kostenlos. Jederzeit kündbar. Keine Werbung. Eine e-Mail pro Woche.