Bezahlte Umfragen – Mit bezahlten Umfragen Geld verdienen

Veröffentlicht von am Juli 10, 2012

bezahlte UmfragenDu bist ein meinungsfreudiger Mensch? Deine Freunde halten dich für jemanden, der ehrlich und frei seinen Standpunkt vertritt? Dann nutze diesen tollen Charakterzug doch für eine interessante Heimarbeit. Beteilige dich an bezahlten Umfragen und kassiere für jeden ausgefüllten Befragungsbogen Bargeld oder Gutscheine, die du bei großen Handelsketten einlösen kannst.

Befragt wirst du zu allen Bereichen der bunten Lebensvielfalt: Produkte, die noch vor der Markteinführung stehen, Fragen zu Umwelt, Politik oder Gesundheit, zu deinem Essverhalten oder deinen Lieblingsfilmen. So verdienst du nicht nur nebenher Geld, sondern nimmst auch noch konkreten Einfluss auf Entwicklungen in unserer Gesellschaft.

Bezahlte Meinungsumfragen von A bis Z

Meinungen sind gefragt und werden auch bezahlt

Firmen aber auch Politiker und Medien wollen wissen, wie Kunden oder Bürger ticken. Was sie bevorzugen, was sie ablehnen und das möglichst mit einer fundierten Begründung. Marktforschungsinstitute finden das für ihre Auftraggeber heraus.

Online-Umfragen Geld verdienen

Die wiederum sind auf die Meinung einer Menge Menschen angewiesen, damit das Gesamtbild einer Fragestellung überhaupt repräsentativ ist. Mit Umfragen, die online beantwortet werden, geschieht das flott und gleichzeitig präzise. Alles, was du dazu beitragen musst, ist es die Fragen ehrlich und schnörkellos zu beantworten.

Generell gibt es zwei Möglichkeiten, wie du dich mit deiner Meinung einbringen kannst, um damit Geld zu verdienen. Da gibt es zum einen die Produkttester, die einen neuen Verkaufsartikel bewerten sollen, bevor der auf den Markt gebracht wird. In diesem Beitrag soll aber ausschließlich um die kleineren oder größeren Fragebögen gehen, die ihr ganz bequem am heimischen Computer ausfüllen könnt.

Anbieter von bezahlten Umfragen im Blick

MySurvey

mysurvey.com - Online-Umfragen und Umfragen gegen PrämienMySurvey ist eines der wohl bekanntesten Marktforschungsinstitute in unseren Breiten. Mittlerweile ist die Firma in über 70 Ländern vertreten und weist dabei eine sehr hohe Anzahl an aktiven Mitgliedern auf. Die Anmeldung ist kostenlos und blitzschnell. Wie bei anderen Anbietern auch werden Punkte gesammelt, welche dann gegen Gutscheine oder Bargeld eingetauscht werden können.

Zur Anmeldung »

Toluna

Toluna.de - Fragen, Antworten, Entdecken, an Umfragen teilnehmen und Prämien erhaltenToluna ist ein Marktforschungsportal, welches ca. 4 Millionen Mitglieder in 34 Ländern weltweit hat. Bei Toluna wird jede Online-Umfrage an der du teilnimmst mit Bargeld, Preisen oder Geschenken vergütet. Die Anmeldung ist wie bei den anderen Firmen nicht mit Kosten verbunden und geht rasch über die Bühne. Wenn eine bezahlte Umfrage für dich vorhanden ist, bekommst du eine Notifikation per E-Mail.

Zur Anmeldung »

Nielsen

NIELSEN - Wir suchen Sie als Nielsen-Partner!Nielsen ist einer der ganz großen im Bereich Marktforschung- und Medieninformationen. Im Vergleich zu den anderen Firmen werden hier keine Umfragen beantwortet, sondern Einkäufe eingescannt, um das Verkaufsverhalten festzustellen. Du bekommst dazu einen Handscanner kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Daten werden automatisch an das Unternehmen übermittelt. Hierfür wirst du dann vergütet. Die Kampagne ist momentan leider pausiert.

Zur Anmeldung »

Global Test Market

GlobalTestMarket.com - Bezahlte Online-Umfragen, Umfrage beginnenHinter GlobalTestMarket steht eines der weltweit führenden Marktforschungsunternehmen und zwar GMI (Global Market Insite, Inc.). Für jede komplettierte Umfrage erhälst du eine Prämie. Die sogenannten MarketPoints können im Anschluss in Bargeld umgetauscht werden. Die Anmeldung und die Teilnahme an diesem Marktforschungsprojekt ist wie immer gratis. Es wird besonderen Wert auf deine Privatsphäre gelegt. Kein Spam! Die Kampagne ist momentan leider pausiert.

Zur Anmeldung »

Weitere Anbieter findest du gleich hier.

Einfache Heimarbeit ohne Kosten

Um an solchen bezahlten Umfragen teilzunehmen, musst du dich nur online bei einem der vielen Marktforschungsinstitute anmelden. Das geht in der Regel relativ zügig, dauert je nach Unternehmen zwischen zwei und fünf Minuten. Dazu musst du natürlich deine persönlichen Daten preisgeben. Die meisten Institute befragen dich auch zu deinen persönlichen Vorlieben und Interessen. So können sie bereits im Vorfeld erkennen, für welche Umfragen du dich am besten eignest.

Heimarbeit ohne Kosten

Die perfekte Heimarbeit ganz ohne Kosten!

Die seriösen Unternehmen versprechen, dass sie deine Daten nur für interne Zwecke gebrauchen und niemals an Dritte weitergeben. Das solltest du aber auf jeden Fall checken.

Tipp: Melde dich gleich bei mehreren Anbietern für diesen Nebenjob an. Entsprechend mehr Aufträge, aus denen du dann auswählen kannst, kommen rein. Eine Verpflichtung zur Teilnahme an der angebotenen Umfrage besteht nicht.

Die Anmeldung bei Umfrage-Diensten sollte immer kostenlos sein. Die wirklich Seriösen sind das auch. Von allen anderen solltest du dringend Abstand nehmen. Sonst verdient möglicherweise nur einer: Das sogenannte Umfrage-Institut.

Die Bezahlung pro Fragebogen

Marktforscher, aber auch Vermittlungsportale, die dich nur an die eigentlichen Unternehmen weiterleiten, werben gerne mit dem Lockvogelslogan „bis zu 15 Euro pro Umfrage“. Eine solch hohe Summe für eine einzige Umfrage gibt es vielleicht in Einzelfällen, sie ist aber ganz sicher nicht die Regel.

Faire Unternehmen zahlen nach dem Umfang der Befragung und nennen auch gleich realistische Honorare. Die liegen je nach Aufwand zwischen 25 Cent und fünf Euro. Verlangt die Umfrage Spezialwissen, sind tatsächlich bis zu 15 Euro drin.

Achtung!

Du bist nicht immer die geeignete Person für eine bestimmte Fragestellung. Weniger empfehlenswerte Unternehmen teilen euch das aber zuvor nicht mit. Sie lassen euch den Fragebogen bis zu einem gewissen Punkt ausfüllen, bis das Ausschlusskriterium kommt. Das ist dann vertane, kostenlose Arbeitszeit. Also: Solche Anbieter von eurer Liste streichen!

Deinen Verdienst erhältst du in bar oder in Form eines Gutscheins, der bei großen Handelsketten eingelöst werden kann. Du solltest dir bereits vor der Anmeldung überlegen, ob du Gutscheine akzeptierst. Wir raten natürlich zu Bargeld, dann kannst du mit deinem Gehalt machen, was du willst.

Einige Unternehmen zahlen den verdienten Betrag erst aus, wenn eine bestimmte Summe zusammengekommen ist. Auch das empfinden wir als unnötige Beschränkung. Wenn du nach drei Umfragen merkst, dass der Nebenjob nichts für dich ist, du die Mindestsumme aber noch nicht erreicht hast, gehst du leer aus.

Weiterer Tipp: Lasst euch nicht von Gewinnspielen blenden. Ihr wollt schließlich echtes Geld verdienen und nicht auf irgendeinen Zufall setzen.

Die richtige Strategie für einen fairen Stundenlohn

Es gibt eine Vielzahl von Anbietern für Online-Marktforschung. Melde dich bei möglichst vielen an. Nimm in der ersten Phase alle Aufträge an. Führe Buch darüber, wie viel Zeit du mit den Umfragen der einzelnen Firmen benötigst. Das kann ja auch an den Fragestellungen liegen, die dir mehr oder weniger liegen. Streiche Unternehmen, die dich, wie oben beschrieben, kostenlos bis zu einem bestimmten Punkt arbeiten lassen oder ansonsten zu zeitaufwendig sind.

In der zweiten Phase arbeitest du nur noch für die Umfrage-Dienste, bei denen du einen vernünftigen Stundenarbeitslohn erzielst. Der wird dann um die sieben bis acht Euro liegen. Das sind nicht eben Riesensummen. Aber vergiss nicht: Du kannst diesen Job ganz einfach nebenher erledigen, wann immer du gerade in der Woche Zeit hast. Und das auch noch von Zuhause aus!

Dies könnte dich auch interessieren:

Über den Autoren (Profil bei uns)

Alexander Rus ist seit 3 Jahren erfolgreich selbstständig im Bereich Online-Marketing. Schon immer hatten es ihm das Internet und die Verdienstmöglichkeiten dort angetan. Er beschäftigt sich im Moment hauptsächlich mit Suchmaschinenoptimierung, Social-Media und Konversionsoptimierung. Natürlich ist er beim Thema Geld verdienen im Internet ganz in seinem Element. Mehr bei Google+.
x
Neuigkeiten gleich erfahren?

Kostenlos. Jederzeit kündbar. Keine Werbung. Eine e-Mail pro Woche.