Bezahlte Meinungsumfragen – Seriöse Heimarbeit mit der richtigen Strategie

Veröffentlicht von am Dezember 10, 2012

Mit Umfragen Geld verdienenMit der Beantwortung von bezahlten Meinungsumfragen wirst du dich nicht zur Ruhe setzen können. Das ist klar. Manchmal sind es eben nur ein paar Euro, die du für deine Antworten erhältst. Aber: Mit der richtigen Taktik wandert am Ende des Monats ein Fünfziger und auch mehr auf dein Konto – so ganz nebenbei.

Was erwartest du von einer gescheiten Heimarbeit? Fixverdient.de geht mal davon aus, dass viele der unten aufgeführten Kriterien für dich wichtig sind. Check sie doch einfach mal:

  • Es sollten keine Anfangsinvestitionen anfallen.
  • Auch in der Folgezeit dürfen für die Heimarbeit keine Kosten entstehen.
  • Die Aufträge sollten regelmäßig reinkommen.
  • Die Arbeit darf in einem flexiblen Zeitfenster erledigt werden.
  • Der Job kann möglichst nebenbei stattfinden.
  • Spaß machen soll die seriöse Heimarbeit natürlich auch.

Vor allem hinter die ersten beiden Punkte solltest du unbedingt einen Haken machen. Ansonsten lauern echte Abzockfallen, die wir bereits in anderen Beiträgen beschrieben haben (gesamte Rubrik Abzocke u. Bastelarbeiten). Dann zahlst du drauf, statt selbst abzukassieren.

Bezahlte Meinungsumfragen von A bis Z

Auch bei Online-Umfragen gilt: Übung macht den Meister

Wusstest du, dass…
…einige Umfrageinstitute bis zu sieben Euro für eine (ausführliche) Umfrage bezahlen. Das ist natürlich die Ausnahme. Aber drei Euro pro Fragebogen sollten für dich schon drin sein. Über den Monat gesehen sind da, bei einigen Minuten am Tag, ganz locker 50 – 100 Euro drin.

Doch zurück zum Thema: Die Masse der Umfrage-Institute ist fast nicht überschaubar. Da ist es zunächst wichtig, die Richtigen herauszufiltern. Du kannst dir einige von uns empfohlene Unternehmen in unserem Beitrag zum Thema Online-Umfragen (dort erfährst du, wenn du kompletter Neuling bist, auch wie Onlineumfragen funktionieren) genauer ansehen.

Aber du kennst dich und deine Vorlieben schließlich am besten. Deshalb unser genereller Tipp für eine Heimarbeit ohne Kosten: Probiere zunächst so viele Anbieter aus wie möglich. Sie müssen nur die schon angesprochenen zwei Grundkriterien erfüllen: Sie dürfen nichts kosten! Nicht bei der Anmeldung und schon gar nicht in der Folgezeit.

Marktforschungsinstitute bei denen du dich anmelden solltest

MySurvey

mysurvey.com - Online-Umfragen und Umfragen gegen PrämienMySurvey ist eines der wohl bekanntesten Marktforschungsinstitute in unseren Breiten. Mittlerweile ist die Firma in über 70 Ländern vertreten und weist dabei eine sehr hohe Anzahl an aktiven Mitgliedern auf. Die Anmeldung ist kostenlos und blitzschnell. Wie bei anderen Anbietern auch werden Punkte gesammelt, welche dann gegen Gutscheine oder Bargeld eingetauscht werden können.

Zur Anmeldung »

Toluna

Toluna.de - Fragen, Antworten, Entdecken, an Umfragen teilnehmen und Prämien erhaltenToluna ist ein Marktforschungsportal, welches ca. 4 Millionen Mitglieder in 34 Ländern weltweit hat. Bei Toluna wird jede Online-Umfrage an der du teilnimmst mit Bargeld, Preisen oder Geschenken vergütet. Die Anmeldung ist wie bei den anderen Firmen nicht mit Kosten verbunden und geht rasch über die Bühne. Wenn eine bezahlte Umfrage für dich vorhanden ist, bekommst du eine Notifikation per E-Mail.

Zur Anmeldung »

Nielsen

NIELSEN - Wir suchen Sie als Nielsen-Partner!Nielsen ist einer der ganz großen im Bereich Marktforschung- und Medieninformationen. Im Vergleich zu den anderen Firmen werden hier keine Umfragen beantwortet, sondern Einkäufe eingescannt, um das Verkaufsverhalten festzustellen. Du bekommst dazu einen Handscanner kostenlos zu Verfügung gestellt. Die Daten werden automatisch an das Unternehmen übermittelt. Hierfür wirst du dann vergütet. Die Kampagne ist momentan leider pausiert.

Zur Anmeldung »

Global Test Market

GlobalTestMarket.com - Bezahlte Online-Umfragen, Umfrage beginnenHinter GlobalTestMarket steht eines der weltweit führenden Marktforschungsunternehmen und zwar GMI (Global Market Insite, Inc.). Für jede komplettierte Umfrage erhälst du eine Prämie. Die sogenannten MarketPoints können im Anschluss in Bargeld umgetauscht werden. Die Anmeldung und die Teilnahme an diesem Marktforschungsprojekt ist wie immer gratis. Es wird besonderen Wert auf deine Privatsphäre gelegt. Kein Spam! Die Kampagne ist momentan leider pausiert.

Zur Anmeldung »

Ein Monat Lehrzeit bringt den langfristigen Gewinn

Wenn du unsere Taktik für bezahlte Umfragen befolgst, wirst du feststellen, dass der Stundenlohn zunächst einmal nicht so toll ist. Aber du bist ja erst einmal in der Lernphase.

Das heißt: Du musst für dich feststellen, mit welchen Anbietern du mit minimaler Zeit den maximalen Gewinn machst. Denn die Kriterien, die du beim Ausfüllen der Fragebögen erfüllen musst, sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Nach einem Monat solltest du für dich folgende Fragen zum Anbieter beantworten:

  • Stimmt die vorgegebene Zeit zur Beantwortung Fragen?
  • Ist das Verhältnis von Zeit zum Honorar in Ordnung?
  • Lässt das Umfrageinstitut mich erst einige Fragen beantworten und schließt mich dann doch ohne Bezahlung von der Befragung aus?
  • Gibt es genügend Aufträge?
  • Kann ich mit den Themen etwas anfangen?
  • Lassen sich die Antworten zügig in das System einpflegen?

Kommst du bei deinem Anbieter-Check auf zu viele „Nein“, dann solltest du dieses Institut einfach vergessen. Konzentrier dich auf die, mit denen du den besten Stundenlohn erzielen kannst. Und der dürfte dann bestimmt bei sieben bis acht Euro liegen. So funktioniert der Nebenjob Onlineumfragen!

Und einen Punkt darfst bei unserem eher altertümlich anmutenden Spruch „Übung macht den Meister“ auch nicht vergessen. Mit der Zeit, also so ungefähr ab Monat zwei, bist du einfach fitter im Ausfüllen der Bögen. Da kannst du die Antworten auch schon mal ganz nebenbei beim Fernsehen eingeben.

Ehrlichkeit ist Trumpf!

Du hast bei dieser Heimarbeit sehr, sehr viele Freiheiten. Aber eines verzeihen dir die Marktforschungsinstitute nie. Lügen! Das gilt sowohl für deine Antworten, bei denen es für dich ja auch keinen Grund geben sollte, eine falsche Aussage zu machen.

Das gilt aber auch bei der Anmeldung. Du darfst dich bei jedem Institut nur einmal anmelden. Kommt heraus, dass du unter falschem Namen ein zweites Mal im System angemeldet bist, fliegst du ganz schnell raus, bei diesem tollen Nebenjob.

Dies könnte dich auch interessieren:

Über den Autoren (Profil bei uns)

Alexander Rus ist seit 3 Jahren erfolgreich selbstständig im Bereich Online-Marketing. Schon immer hatten es ihm das Internet und die Verdienstmöglichkeiten dort angetan. Er beschäftigt sich im Moment hauptsächlich mit Suchmaschinenoptimierung, Social-Media und Konversionsoptimierung. Natürlich ist er beim Thema Geld verdienen im Internet ganz in seinem Element. Mehr bei Google+.
x
Neuigkeiten gleich erfahren?

Kostenlos. Jederzeit kündbar. Keine Werbung. Eine e-Mail pro Woche.